Spenden Spenden Veranstaltungen Veranstaltungen Newsletter

17. und 18. September 2016: Bundesleistungshüten Altdeutscher Hütehunde auf Gut Herbigshagen

Duderstadt, August 2016 – Am 17. und 18. September 2016 veranstaltet der Landesverband Niedersachsen der Arbeitsgemeinschaft zur Zucht Altdeutscher Hütehunde e.V. (AAH) in Zusammenarbeit mit der Heinz Sielmann Stiftung auf Gut Herbigshagen bei Duderstadt das 12. Bundesleistungshüten der AAH. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Christian Meyer, Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Niedersachsen.

Gelbbacke mit Schafherde, Foto: AAH/Cornelia Kruse

Zusammenarbeit von Hund und Schäfer – Schafe versuchen immer, sich eigensinnig ihren eigenen Weg zu suchen und werden von den Hunden auf Kurs gehalten

Pressemeldung als PDF herunterladen

Am 17. und 18. September 2016 veranstaltet der Landesverband Niedersachsen der Arbeitsgemeinschaft zur Zucht Altdeutscher Hütehunde e.V. (AAH) in Zusammenarbeit mit der Heinz Sielmann Stiftung auf Gut Herbigshagen bei Duderstadt das 12. Bundesleistungshüten der AAH. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Christian Meyer, Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Niedersachsen.

Bei diesem Hütewettbewerb demonstrieren die besten Leistungshüter aus den elf Landesverbänden der AAH einen kleinen Ausschnitt aus der täglichen Hütepraxis der Wanderschäfer und ermitteln ihren Bundessieger, dem nach einem spannenden Wettbewerb am Sonntagnachmittag die „Goldene Schäferschippe“ verliehen wird.Leistungshüten sind mehr als nur Veranstaltungen von Schäfern für Schäfer. Diese Wettbewerbe dienen dem Erhalt einer Jahrhunderte alten Tradition. Sie lassen den Zuschauer teilhaben am harten und von unvorhergesehenen Überraschungen gespickten Alltag von Schaf, Hund und Mensch.Beim Bundesleistungshüten treten die Schäfer ausschließlich mit Gespannen Altdeutscher Hütehunde an. Es sind die ursprünglichen, bodenständigen Hundeschläge Gelbbacke, Fuchs, Schwarzer, Strobel, Schafpudel und Tiger. Diese Hunde werden seit Jahrhunderten speziell für die Arbeit an der Herde gezüchtet.Der Schäfer und ihre Hunde müssen eine Herde von 300 bis 400 Schafen über einen vorgegebenen Parcours bewegen. Drei Richter, ebenfalls Berufsschäfer, begleiten die Hütedurchgänge. Bewertet werden der Gehorsam und die Hüteleistung der Hunde, aber auch das Geschick des Schäfers, die Schafe das angebotene Futter optimal ausnutzen zu lassen.Eine Parcourssprecherin wird das Geschehen erläutern, so dass für die Besucher Prüfungsaufgaben wie „Auspferchen“, „Engweg“, „Wehren am Verkehr“, „Kippen“ oder „Griff“ keine Fremdworte bleiben. Der Wettbewerb beginnt an beiden Tagen um 9:30 Uhr, die Siegerehrung findet am Sonntag ab 16:30 Uhr statt.An beiden Tagen findet der traditionelle Schäfermarkt statt, für das leibliche Wohl sorgen Eintopf und Gegrilltes. Auf dem Hütegelände wird es Informationen zu den Altdeutschen Hütehunden geben. Während der Hütepausen werden Vorführungen verschiedener Hundesportarten und Rettungshundearbeit zu sehen sein.Am Samstag können die Zuschauer bei zwei Vorführungen die Arbeitsweise der Australien Kelpies an Schafen kennenlernen, die sich sehr vom Hüten mit Altdeutschen Hütehunden unterscheidet. Am Sonntag findet um 12 Uhr ein Feldgottesdienst statt. 

Was:
12. Bundesleistungshüten der AAH

Wann:
17. und 18. September 2016, jeweils ab 9:30 Uhr
Feldgottesdienst am Sonntag, 12:00 Uhr

Wo:
Gut Herbigshagen, Wiese unterhalb der Franz-von-Assisi Kapelle, 37115 Duderstadt

Wie viel:
Eintritt frei

Information:
Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum
Gut Herbigshagen, 37115 Duderstadt
Tel. 05527 914-314, c.neumann(at)sielmann-stiftung.de