Spenden Spenden Veranstaltungen Veranstaltungen Newsletter

Abschiednahme von Dr. Gerhard Frank

Wir trauern um Dr. Gerhard Frank, Träger des großen Verdienstkreuzes des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, ehemaliger Vorstand (1997-2001) und Stiftungsrat (2002-2014) der Heinz Sielmann Stiftung, ist am 29. Mai 2020 im Alter von 90 Jahren in Ruhpolding verstorben. Der passionierte Jäger hat sein Leben der Jagd, dem Naturschutz und dem Forst gewidmet.

Quelle: DJV Dr. Gerhard Frank
Foto: Ralf Donat Dr. Gerhard Frank bei einer Begehung in Wanninchen mit Heinz und Inge Sielmann, 1999.

Dr. Frank war maßgeblich an der Vorbereitung der naturschutz- und jagdrechtlichen Gesetzgebung beteiligt. Fragen der Naturschutz- und Umweltbildung sowie die Jagdethik und Jagdkultur waren seine Wirkungsbereiche, auf denen er sich national wie international Anerkennung erwarb. Bei der Stiftung hat er sich maßgeblich bei der Initiierung ihrer ersten großen eigenen Naturschutzprojekte eingebracht. Besonders hervorzuheben ist die Gründung der Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen im Jahre 2000, es folgten die Groß Schauener Seen (2001), der Biotopverbund Bodensee (2003) und die Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide (2005).

„Dr. Frank hat als kompetenter Jurist, als überzeugter Natur- und Umweltschützer sowie als Weggefährte und Freund von Prof. Heinz Sielmann und seiner Frau Inge die Gründungsphase der Heinz Sielmann Stiftung intensiv begleitet und die Ansiedlung der Stiftung auf Gut Herbigshagen maßgeblich gefördert. Mit ihm haben wir einen verdienten Freund verloren“, sagte Wolfgang Nolte, stellvertretender Stiftungsratsvorsitzender und Bürgermeister a. D. der Stadt Duderstadt.