Spenden Spenden Veranstaltungen Veranstaltungen Newsletter

Bio-Bauer und Bäuerin auf Zeit – Naturerlebnisse bieten, Naturtalente fördern

Duderstadt – Wie wird aus Getreide Brot? Was passiert beim Mosten von Obst? Warum gibt es Kopfweiden? Und wie orientiert sich die Fledermaus in der Dämmerung? Bei einem Pressegespräch im Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen informierten Michael Beier, Vorstand der Heinz Sielmann Stiftung, und Dr. Susanne Eich, Bereichsleiterin Umweltbildung, über die vielfältigen Umweltbildungsangebote der Stiftung in 2015.

„Mit unseren Veranstaltungen im Rahmen von „Tage voller Vielfalt“ und „Schulbauernhof“ bieten wir Menschen aller Altersgruppen vor allem aber Kindern und Jugendlichen einen Raum für spannende Naturerlebnisse“, erläutert Michael Beier. „Wir möchten Menschen über das eigene Erleben komplexe ökologische Zusammenhänge näher bringen.“  

Das Erlebnisprogramm „Tage voller Vielfalt“ ermöglicht Schulen und Kindergärten sowie Unternehmen, Familien und Vereinen ein- und mehrtägige Veranstaltungen nach ihren Bedürfnissen auszuwählen. Themen wie „Netzwerk – Spinnen“, „Lebensraum Wiese“ und „Kulturgut Streuobstwiese“ geben Einblick in die Lebensweise von Tieren, verdeutlichen Naturkreisläufe sowie den Einfluss des Menschen auf Ökosysteme und machen neugierig mehr über die Zusammenhänge zu erfahren.  

Für die 2. bis 8. Jahrgangsstufe und Gruppen anderer Einrichtungen ermöglicht der Schulbauernhof Gut Herbigshagen, das Leben und Arbeiten auf einem Bauernhof kennenzulernen. Hühner, Ziegen und Schweine werden gefüttert. Im Garten wird gesät, gejätet und geerntet. Äpfel werden gesammelt und anschließend zu köstlichem Apfelsaft gepresst. Die Landwirte auf Zeit wohnen in einem gemütlichen Holzhaus und können sich auf Wunsch in der Schulbauernhofküche eigenständig versorgen.  

Das Natur-Erlebnisprogramm 2015 bietet Tagesveranstaltungen für Einzelpersonen und Kleingruppen zu festen Terminen an. Gemeinsame Wanderungen am Grünen Band, eine vogelkundliche Exkursion am Seeburger See sowie Veranstaltungen zum Thema Kopfweiden und Streuobst stehen auf dem Programm.  

Auch Unternehmen nutzen die Kompetenzen des Natur-Erlebniszentrums. So werden in Kooperation mit dem Unternehmen Otto Bock Health care beispielsweise in den Frühjahrs-, Sommer- und Herbstferien vielseitige Wochenprogramme für Kinder der Mitarbeiter realisiert, eine Kooperation, die für beide Partner zu einem wichtigen Baustein in ihrer Arbeit geworden ist.  

„Biologische Vielfalt erleben, erkennen, verstehen, wertschätzen erhalten und nachhaltig nutzen. Das steht im Mittelpunkt unserer Umweltbildungsarbeit“, so Dr. Susanne Eich. „Wir knüpfen mit unseren Angeboten an das Ziel der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt des Bundesumweltministeriums an, bis zum Jahr 2020 den Rückgang der biologischen Vielfalt aufzuhalten und den Trend umzukehren.“  

Als eines von 30 Regionalen Umweltbildungszentren in Niedersachsen möchte das Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen für dieses Ziel eine wichtige Basis bilden und mit seiner Bildungsarbeit den Schulunterricht als spannenden und vielfältigen Lernort ergänzen und bereichern.  

Die verschiedenen Umweltbildungsangebote der Heinz Sielmann Stiftung auf Gut Herbigshagen können hier heruntergeladen werden.