Spenden Spenden Veranstaltungen Veranstaltungen Newsletter

Eingangsgebäude zum Schaugehege in Karls Erlebnisdorf durch Brand stark beschädigt

Das Schaugehege der Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide ist ab heute wieder täglich von 10 -16 Uhr geöffnet. Nach einem Brand in Karls Erlebnisdorf ist das Schaugehege vorübergehend über den alten Eingang "Zur Döberitzer Heide 10" in Elstal zu erreichen.

Vor einer Woche - am späten Abend des 18. November - wurde das Eingangsgebäude zum Schaugehege in Karls Erlebnisdorf durch einen Brand insbesondere am Dachstuhl stark beschädigt, so dass es momentan nicht nutzbar ist. Sowohl innen als auch außen müssen die Brandschäden repariert werden. Deshalb hat die Heinz Sielmann Stiftung ihren ehemaligen Eingang reaktiviert. Die Dauer der Reparaturarbeiten ist auf zwei Wochen geschätzt.  

Wisente, Przewalskipferde und Rotwild leben im Schaugehege der Heinz Sielmann Stiftung und sind in ihrer Lebensweise auf dem naturbelassenen Gelände zu erleben. Mehr dazu unter www.sielmann-stiftung.de/projekte/sielmanns-naturlandschaften/doeberitzer-heide/  

Auf einen Blick

Wo: Zur Döberitzer Heide 10, 14641  Wustermark OT Elstal
Wann: ab 26.11.2014 täglich 10-16 Uhr
Anfahrt aus Berlin: Heerstraße/ B5 Richtung Nauen, Abfahrt Elstal „Olympisches Dorf“
Öffentliche Verkehrsmittel: Regionalbahn Richtung Rathenow, Ausstieg Bahnhof Elstal, ab Bahnhof Elstal Bus 662
Eintritt: Erwachsene 4 €, für Kinder 2 €. Kindergärten haben freien Eintritt, Schulen und Ferienklassen mit Hort zahlen pro Person 1 €.