„Filme Deine Welt, damit Sie länger hält!"

Duderstadt/Berlin – Am kommenden Wochenende 24./25. Januar zeigt das Green Me Festival mehr als 30 Filme zu grünen Themen im Cinemaxx am Potsdamer Platz. Die Heinz Sielmann Stiftung fördert das Natur- und Umweltfilmereignis in Berlin mit 10.000 Euro. Vorstand Michael Beier ist außerdem Mitglied der Jury für den Kinderfilmpreis. Die Auszeichnungen für die besten Filme des Festivals werden am Sonntagabend bei der Green Me Awards Gala im TIPI am Kanzleramt verliehen.

„Die Heinz Sielmann Stiftung und das Green Me Filmfestival teilen die Liebe zur Natur und die Liebe zum Film. Mit fesselnden Bildern und Geschichten wollen wir die Herzen der jungen und erwachsenen Zuschauer für die Themen Artenvielfalt und Nachhaltigkeit öffnen“, so Michael Beier.

Junge Gäste bis zum Alter von 14 Jahren haben zu allen Filmen und Panels des Festivals freien Eintritt. Dank der großzügigen Förderung durch die Heinz Sielmann Stiftung und anderer Unterstützer des Festivals ist der Kinobesuch auch für Familien günstig. Ein großer Teil der präsentierten Spielfilme und Dokumentationen bietet sich für einen Familienbesuch an.

Neben der charmanten Komödie „Toast“ lässt der Film „Wall-E“ Kinderherzen höher schlagen. Weitere wunderschöne Kinderfilme sind „Amazonia“ über ein Kapuzineräffchen, das sich im brasilianischen Urwald zurecht finden muss und „Giraffada“ über die rührende Freundschaft zwischen einer Giraffe und dem Jungen Ziad im Westjordanland. Dieser Film feiert im Cinemaxx am Potsdamer Platz seine Berlin-Premiere.

Panel zum CAMäleon Jugendfilmpreis 2015

Am Sonntag 25. Januar lädt die Heinz Sielmann Stiftung alle filmbegeisterten jungen Regisseure zum Panel ins Cinemaxx ein. Vorstand Michael Beier stellt dort den Jugendfilmwettbewerb CAMäleon 2015 vor. Jugendliche von zwölf bis 18 Jahren können mit selbst gedrehten Filmen daran teilnehmen und ihr Talent unter Beweis stellen. Drei Filme werden im Oktober 2015 auf dem Darßer Naturfilmfestival in Wieck a. d. Darß mit einem attraktiven Preis ausgezeichnet.

So, 12:15-12:30 Kino 11
So, 13:00-13:15 Kino 2

Filmpreisverleihung Green Me 2015

Green Me Awards Gala So, 25.1, 18.30 Uhr TIPI im Kanzleramt

Weitere Informationen unter:
www.greenme.de
www.camäleon-jugendfilmpreis.de

Hintergund

Die Heinz Sielmann Stiftung ist in jedem Jahr an diversen Naturfilmfestivals mit Förderungen und Filmpreisen beteiligt. Neben dem CAMäleon-Filmpreis für Jugendliche fördert sie auch die Ökofilmtour in Brandenburg, das „längste Filmfestival der Welt“ (RBB) und vergibt dort den Filmpreis, dotiert mit 5000 €, für den besten Kinder- und Jugendfilm.

Außerdem verleiht die Stiftung jährlich den Heinz Sielmann Filmpreis. Im vergangenen Jahr erhielt die Naturdokumentation „Die Rückkehr der Raubtiere – Wolf, Luchs und Bär auf dem Vormarsch“ von Regisseur Holger Vogt im Rahmen des Internationalen Naturfilmfestivals Green Screen in Eckernförde den mit 5.000 Euro dotierten Heinz Sielmann Filmpreis 2014.

Mit der Förderung des Naturfilms knüpft die Heinz Sielmann Stiftung an das filmische Schaffen ihres Stifters an. Der Naturfilmpionier wollte mit seinen Filmen die Liebe zur Natur und Umwelt fördern und besonders auch junge Menschen für den Naturschutz sensibilisieren.