Führung der Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen eröffnet am 26. April 2009 Exkursionsreihe „Leben nach der Kohle“

Im diesjährigen Veranstaltungsangebot der Heinz Sielmann Stiftung in Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen beginnt am Sonntag, dem 26. April 2009, die Exkursionsreihe „Neues Leben nach der Kohle“ mit naturkundlichen Entdeckungen in der Braunkohletagebau-Folgelandschaft.

23.04.2009, Wanninchen. Zur Eröffnung der Exkursionsreihe lädt Ralf Donat, Projektleiter der Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen zu einer Exkursion in das Vogel-paradies Tornower Niederung und Lichtenauer See im ehemaligen Tagebau Schlabendorf-Nord. Der Treffpunkt für interessierte Teilnehmer ist um 10.00 Uhr am Luttchensberg Zinnitz (Zwischen Zinnitz und der A 13). Die Exkursion dauert etwa drei Stunden. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 5,00 Euro pro Person. Weitere Exkursionen werden am 31.05. sowie am 28.08. durchgeführt.

Das Gebiet hat sich durch den Wiederanstieg des Grundwassers zu einem großen Feuchtgebiet entwickelt, in dem viele seltene Vogelarten zu beobachten sind, darunter vier verschiedene Taucherarten, Entenarten, Silberreiher, Seeadler, Kranich, Raubwürger und Wiedehopf. Aber auch Amphibien, wie Kreuz- und Wechselkröte, Seefrosch und Rotbauchunke sind hier zu Hause.

Das Gebiet der Tornower Niederung befindet sich noch in Bergaufsicht, Sanierungsarbeiten sind noch erforderlich und eine naturschutzfachliche Begleitung der Sanierungsarbeiten sichert den Erhalt dieses einzigartigen Lebensraumes. Eine Begehung des Geländes ist nur im Rahmen von angeleitetet Führungen möglich.

Spendenkonto Sparkasse Duderstadt
IBAN: DE62 2605 1260 0000 0003 23
BIC: NOLA DE 21 DUD