Spenden Spenden Veranstaltungen Veranstaltungen Newsletter

Havelländer Jugendliche gewinnen bei Sielmanns Youth Challenge

Wustermark/Elstal, Havelländer haben abgesahnt beim ersten Sielmann Youth Challenge in der Döberitzer Heide. Sieger bei den Jungen im Crosslauf über die fünf Kilometer lange Hindernisstrecke wurde der Falkenseer Hendrik Wolter, Jahrgang 1998, mit einer Zeit von 27:16 Minuten. Schnellste Läuferin war Sina Balder aus Brieselang, 17 Jahre, mit 29:22 Minuten.

Nass, schlammig, aber glücklich kamen die 11-17-Jährigen ins Ziel. Holger Belz, Projektleiter von Seiten der Heinz Sielmann Stiftung, freute sich: „Ich bin begeistert, mit welchem Einsatz die Jugendlichen über den abenteuerlichen Parcours gegangen sind. Selbst das Wasserloch, das hätte umlaufen werden können, wurde von allen Teilnehmern durchschwommen.“

Passend zum Gelände überreichte er den ersten drei Siegerinnen und Siegern jeweils ein Heinz Sielmann-Laufshirt mit der Aufschrift „Bist DU bereit für die Wildnis?“. Außerdem gab es für die sechs Schnellsten eine Jahreskarte für das Schaugehege in Elstal, wo Wisente, Wildpferde und Rotwild im natürlichen Umfeld zu erleben ist.

Holger Belz ergänzt: „Die Heinz Sielmann Stiftung unterstützt die Veranstaltung, weil Naturerlebnisse - zu denen auch sportliche Outdoor-Aktivitäten zählen - die Sensibilität für die Natur und das Verständnis für Naturschutz fördern.“

Insgesamt starteten 73 jugendliche Läuferinnen und Läufer bei herbstlichem Sonnenschein. Die Cross-Strecke hatte eine Länge von rund 5 km und gehörte zur 3. Cross Challenge Döberitzer Heide, organisiert vom Veranstalter des Berlin-Marathons SCC-Events. Auf dem Gelände des Motor-Cross-Clubs Groß Glienicke ging es bergauf, bergab durch unbefestigtes Gelände und über viele Hindernisse, unter anderem ein tiefes Wasserloch und mehrere steile Erdwälle mit verschiedenen Kletterhürden.Und wer in diesem Jahr noch nicht dabei war, hat im nächsten Jahr erneut die Chance, das Abenteuer Sielmann Youth Challenge zu bestehen.