Spenden Spenden Veranstaltungen Veranstaltungen Newsletter

Heinz Sielmann Stiftung erhält Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Stuttgart/Duderstadt – Sielmanns Biotopverbund Bodensee wird heute als offizielles UN-Dekade-Projekt im Rahmen einer Verleihungsveranstaltung in der Wilhelma (Zoologisch-Botanischen Garten Stuttgart) gewürdigt. Prof. Dr. Peter Berthold, Stiftungsratsmitglied der Heinz Sielmann Stiftung und Projektleiter, nimmt die Auszeichnung entgegen. Diese Ehrung wird an Projekte verliehen, die sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen.

2004 initiierte Prof. Dr. Peter Berthold gemeinsam mit Prof. Heinz Sielmann das Projekt „Sielmanns Biotopverbund Bodensee“ in den Landkreisen Bodenseekreis und Konstanz. In Zusammenarbeit mit Kommunen, Bürgern und Landnutzern werden neue Biotope für Tiere und Pflanzen geschaffen und bestehende aufgewertet. 26 Biotop­standorte mit über 80 Einzelmaßnahmen sind bereits realisiert worden. Unter anderem werden Stillgewässer angelegt, Streuobstwiesen erhalten sowie Hecken gepflanzt und Projekte zur extensiven Nutzung von Weiden eingerichtet.

Gemeinsam für die Biologische Vielfalt in der Bodensee-Region

Dieser Einsatz hat die Juroren und Jurorinnen des UN-Dekade-Wettbewerbs sehr beeindruckt. Denn das Projekt sorgt nicht nur dafür, dass neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen in der vieler­orts inten­siv genutzten Kulturlandschaft am Bodensee entstehen, sondern zugleich befördert es Interesse und Engagement bei den Menschen vor Ort, sich für die Erhaltung der biologischen Vielfalt selbst einzusetzen.

„Uns ist es wichtig, Menschen für ökologisch hochwertige Lebens­räume in unserer Landschaft zu begeistern und ihnen aufzuzeigen, warum und wofür diese so wichtig sind“, beschreibt Prof. Dr. Peter Berthold eines der Hauptziele des Projekts. Heute trägt das Projekt gezielt zur Umset­zung des Landesbiotopverbunds Baden-Württem­berg bei. Unter dem Leitsatz „Jeder Gemeinde ihr Biotop“ werden Naturschutzprojekte auf kommunalen und privaten Flächen umge­setzt mit dem Ziel, Grundei­gentümer, Landnutzer und interessierte Bürger langfristig mit einzube­ziehen.

Neben einer Urkunde und einem Auszeichnungsschild erhält die Heinz Sielmann Stiftung einen „Vielfalt-Baum“, der symbolisch für die bunte Vielfalt und einzigartige Schönheit der Natur steht, zu deren Erhaltung „Sielmanns Biotopverbund Bodensee“ einen wert­vollen Beitrag leistet.

UN-Dekade Biologische Vielfalt 2011 bis 2020

Die Auszeichnung dient als Qualitätssiegel und macht den Betei­ligten bewusst, dass ihr Einsatz für die lebendige Vielfalt Teil einer weltweiten Strategie ist. Möglichst viele Menschen sollen sich von diesen vorbild­lichen Aktivitäten begeistern lassen und die ausge­zeichneten Projekte als Beispiel nehmen, selbst im Naturschutz aktiv zu werden.

Die Auszeichnung zum UN-Dekade-Projekt findet im Rahmen der Aktivitäten zur UN-Dekade Biologische Vielfalt statt, die von den Vereinten Nationen für den Zeitraum von 2011 bis 2020 ausgerufen wurde.

Weitere Informationen zum Wettbewerb unter www.un-dekade-biologische-vielfalt.de

Druckfähige Fotos zum Herunterladen unter www.sielmann-stiftung.de

Ansprechpartner bei der Heinz Sielmann Stiftung

Sindy Bublitz (Projektmanagement)
Projektbüro Sielmanns Biotopverbund Bodensee
IM Amt für Landwirtschaft
Winterspürer Straße 25
78333 Stockach
Telefon: 07771 8798377
s.bublitz@sielmann-stiftung.de

Beate Bender (Presse-und Öffentlichkeitsarbeit)
Heinz Sielmann Stiftung
Gut Herbigshagen
37115 Duderstadt
Telefon: 05527 914-220
b.bender@sielmann-stiftung.de

Ansprechpartner bei der Geschäftsstelle UN-Dekade Biologische Vielfalt

Dr. Ute Magiera (Projektleitung)
Dr. Natalie Bergholz
Angela Krumme
Geschäftsstelle UN-Dekade Biologische Vielfalt
Zentrum für Umweltkommunikation gGmbH
An der Bornau 2
49090 Osnabrück
Telefon: 0541/9633955
Telefax: 0541/9633990
u.magiera@dbu.de
www.un-dekade-biologische-vielfalt.de