Spenden Spenden Veranstaltungen Veranstaltungen Newsletter

Heinz Sielmann Stiftung stellt virtuellen Weihnachtsbaum auf Sternchen und Engel für Luchs und Wildkatze

Duderstadt. Ab dem 1. Advent kann unter www.sielmann-stiftung.de der Christbaum geschmückt werden. Je nach Spendenbetrag können Besucher der Homepage mit Kugeln, Sternen, Päckchen oder Engeln den Spendenbaum der Heinz Sielmann Stiftung bestücken.

Der Erlös der Aktion kommt dem im Herbst 2009 gestarteten Naturschutzgroßprojekt „Grünes Band Eichsfeld-Werratal“ zugute.

Das Projekt vernetzt wertvolle Biotope über eine Länge von 130 Kilometern zwischen den Nationalparks Harz und Hainich. Die 31.3000 Hektar große Fläche gilt als wertvolles Refugium für über 340 seltene Arten, unter anderem für Luchs, Wildkatze, Schwarzstorch, Rotmilan und Fischotter. Die Gesamtkosten für das Projekt betragen über einen Zeitraum von elf Jahren 10,8 Mio. Euro. Als Projektträger wird die Heinz Sielmann Stiftung 10 Prozent der Gesamtsumme übernehmen, die restlichen 90 Prozent werden vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) und den beteiligten Bundesländer übernommen.

Spender können den Weihnachtsbaum noch bis zum 6. Januar 2010 im Internet schmücken – auf Wunsch auch unter Nennung des Namens.