Spenden Spenden Veranstaltungen Veranstaltungen Newsletter

Helgoland ist das schönste Naturwunder 2012 Deutschland hat gewählt: bei der Online-Befragung der Heinz Sielmann Stiftung zum attraktivsten Geotop des Landes haben gut 20 Prozent der rund 14.000 Wähler für die rote Felseninsel gestimmt

Duderstadt. Wer ist der Schönste im ganzen Land? 30 faszinierende Geotope hatten sich während der Sommerferienzeit zur Wahl gestellt. Rund 14.000 Wähler hatten bis 12. September Gelegenheit, ihre Naturwunder-Stimme im Internet oder per Postkarte abzugeben. Haushoher Gewinner ist die Insel Helgoland. Ein dichtes Kopf-an-Kopf-Rennen gab es bis zuletzt um die Plätze zwei bis fünf. Die Abstimmungsergebnisse können auf der Naturwunderseite eingesehen werden unter www.sielmann-stiftung.de

Die Nordseeinsel Helgoland mit ihren roten Felsen hatte von Anfang an viele Stimmen geholt und war kaum noch einzuholen. Das Gerangel um das „zweitschönste“ Naturwunder blieb aber bis zuletzt spannend und so trennen die Plätze zwei bis fünf jeweils nur wenige Stimmen.

Helgolands Tourismusdirektor Klaus Furtmeier freut sich über das hervorragende Ergebnis: „Ich bedanke mich bei allen Insulanern und Freunden auf dem Festland, die ‚ihrer‘ Insel ihre Stimme gegeben haben“. Das eindeutige Ergebnis verdeutliche eindrucksvoll, dass Helgoland überregional und bundesweit hohe Sympathiewerte genießt. „Helgoland bietet – neben der Langen Anna – einen einzigartigen Naturraum, Geschichte sowie Flora und Fauna auf engstem Raum – ein Paradies mitten im Meer!“

Top 5 der Naturwunder 2012
1. Helgoland
2. Saarschleife bei Mettlach
3. Karstlandschaft Blaubeurer Alb mit Sontheimer Höhle und Blautopf
4. Rochlitzer Porphyr
5. Basaltkegel „Parkstein“ in der Oberpfalz

„Gratulation dem erdgeschichtlichen Topmodel! Mit dem Themenschwerpunkt Geotope wurde die Chance genutzt, den Blick auf diese eigene Form des Naturwunders zu lenken“, erklärt Guido Puhlmann, Vorstandsvorsitzender von EUROPARC Deutschland. „Die Präsentation der Kandidaten im Wettbewerb hat viel Wissenswertes vermittelt und hoffentlich Lust auf mehr gemacht. In den Nationalen Naturlandschaften Deutschlands gibt es noch zahlreiche andere Schönheiten zu entdecken.“

Die meisten der 30 Teilnehmer des diesjährigen Naturwunder-Wettbewerbs befinden sich in Schutzgebieten – den so genannten Nationalen Naturlandschaften. Ziel der Naturwunder-Wahl ist es, die Bekanntheit dieser Regionen zu fördern und den Blick für die Schönheit und den notwenigen Schutz der Natur zu schärfen. Die Kurzbeschreibungen aller teilnehmenden Naturlandschaften sind weiterhin auf der Website der Heinz Sielmann Stiftung unter www.sielmann-stiftung.de/naturwunder anzusehen.

Gewinnspiel für die Teilnehmer an der Internet-Abstimmung
Unter allen registrierten Teilnehmern verlost die Heinz Sielmann Stiftung attraktive Preise, darunter 60 Ölschiefer-Ammoniten und ein Jahresabonnement der Zeitschrift „Natur“. Hauptgewinn ist ein Wochenende für zwei Personen in einer geologisch interessanten Region Deutschlands.

Die Auswahl der Naturwunder erfolgte durch ausgewiesene Fachleute unter Beteiligung der Staatlichen Geologischen Dienste Deutschlands in den Bundesländern. Weitere Partner des Wettbewerbs sind EUROPARC Deutschland e.V., die Akademie für Geowissenschaften und Geotechnologien e.V., die Deutsche Gesellschaft für Geowissenschaften und der Verband der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V.