Internet-Abstimmung „Naturwunder“: Die schönsten Wasserlandschaften Deutschlands stehen zur Wahl.

Duderstadt. Zum dritten Mal startet die Heinz Sielmann Stiftung den erfolgreichen Online-Wettbewerb über das beliebteste Naturwunder der Deutschen. Auch dieses Jahr haben Naturliebhaber wieder die Qual der Wahl zwischen 24 Naturlandschaften. Gesucht wird das schönste Gewässer Deutschlands: romantische Bachläufe, reißende Wasserfälle, verwunschene Teichlandschaften, mystische Moore, stille Seen oder doch das Meer? Bis zum Ende der Sommerferien am 12. September kann abgestimmt werden unter www.sielmann-stiftung.de/naturwunder. Auf die Teilnehmer wartet ein Wochenendausflug in die Gewinner-Landschaft.

Das Element Wasser ist Lebensspender und Lebensraum, es gestaltet Wetter und Klima und es dient als Ort der Erholung. Gerade im Sommer zieht es die Menschen an und ins Wasser. Mit der Naturwunder-Wahl wollen die Heinz Sielmann Stiftung und EUROPARC Deutschland, der Dachverband der Nationalen Naturlandschaften, erneut auch auf weniger bekannte Naturschönheiten vor der eigenen Haustür sowie den Urlaubsregionen Deutschlands aufmerksam machen.

„Ohne Wasser gäbe es kein Leben. Der Schutz der Gewässer in den Naturlandschaften mit ihrer einzigartigen Fauna und Flora dient nicht nur Tieren und Pflanzen, sondern auch uns Menschen als Sicherung der Lebensgrundlage“ erklärt Michael Spielmann, Vorstand der Heinz Sielmann Stiftung, das Engagement. In diesem Sinne möchten die Heinz Sielmann Stiftung und EUROPARC Deutschland Internetnutzer zu einer bilderreichen Reise durch Deutschlands Wasserlandschaften einladen.

Partner der Online-Abstimmung über die schönste Wasserlandschaft Deutschlands ist in diesem Jahr der Mineralbrunnen „Gerolsteiner Brunnen“, der sein Wasser direkt aus den Quellen in der Vulkaneifel bezieht: “Mit dieser Kooperation möchten wir Verständnis für die Notwendigkeit des Naturschutzes wecken und die Stiftung darin unterstützen, das Naturerleben und die Umweltbildung in Deutschland weiter zu fördern“, betont Axel Dahm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG.

Die 24 Ausflugsziele befinden sich in Nationalparks, Biosphärenreservaten und Naturparks – den Nationalen Naturlandschaften. Sie präsentieren ihre Vorzüge als Wasserlandschaften mit stillen Seen, sprudelnden Bächen und Quellen, bizarren Flusslandschaften und geheimnisvollen Mooren – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Die Internet-Abstimmung auf der Website der Heinz Sielmann Stiftung startet ab sofort und endet mit dem letzten Sommerferientag am 12. September. Und so funktioniert es: Unter www.sielmann-stiftung.de/naturwunder werden 24 ausgewählte Naturwunder in Bild und Text vorgestellt. Durch einen Klick auf die favorisierte Naturlandschaft können Nutzer ihre persönliche Wertung online abgeben. Am Schluss der Aktion werden unter allen registrierten Teilnehmern ein Wochenende für zwei Personen in der Gewinner-Naturlandschaft inklusive An- und Abreise mit der Deutschen Bahn sowie ein Jahresabonnement des Magazins „National Geographic Deutschland“ verlost. Außerdem winken Buchpreise zum Thema „Wasser“ und 10 Fischotter-Maskottchen.

Unter www.sielmann-stiftung.de (Pressebereich, Pressemeldung „Naturwunder“) steht eine Fotoauswahl der Wasserlandschaften zum Download bereit.