Jetzt bewerben! Heinz Sielmann Stiftung und Akademie Seehof bieten Fortbildung im Naturschutz

Wittstock/Dosse – Im Januar 2015 starten die Heinz Sielmann Stiftung und die Akademie Seehof eine Fortbildung zum „Naturschutzgebietsbewirtschafter“. Lothar Lankow, Projektleiter der Sielmanns Naturlandschaft Kyritz-Ruppiner Heide, und Heiko Wittwer, Niederlassungsleiter der Akademie Seehof, sowie der Vertreter des Jobcenters Ostprignitz-Ruppin, Bernhard Grosser, informierten heute in Wittstock über das neue Berufsbild mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der Region. Für die Fortbildung kann man sich ab sofort bewerben.

„Mit dem Abschluss als Naturschutzgebietsbewirtschafter/in eröffnen sich viele interessante Tätigkeitsfelder: Besucherführung in der Kyritz-Ruppiner Heide, Sondierung von Munition auf ehemaligen Militärflächen, land- und forstwirtschaftliche Tätigkeiten – eine solche Vielfalt macht fit für den Arbeitsmarkt“, betonte Lothar Lankow. Auch Bernhard Grosser, zuständig für Aus- und Weiterbildung, betonte die breiten Einsatzmöglichkeiten mit dem zertifizierten Abschluss der neuen Fortbildungsmaßnahme für Arbeitssuchende in der Wittstocker Region.

Heiko Wittwer von der Akademie Seehof informierte über die Einzelheiten: Die Fortbildung dauert 40 Wochen. In den ersten drei Monaten von Januar bis März wird das theoretische Fundament gelegt. Danach geht es hinaus in die Landschaft zu den praktischen Tätigkeiten. Rund 10 km Wanderwege durch die Kyritz-Ruppiner Heide sind bereits entmunitioniert und sollen jetzt mit Wegweisern und Infotafeln beschildert werden. Rastplätze und Schutzhütten warten auf ihre Einrichtung in der Landschaft, ebenso der zentrale Rastplatz auf dem „Sielmann-Hügel“, der zu Zeiten der militärischen Nutzung Aussichtsplattform der sowjetischen Generäle war.

Gefördert wird die Bildungsmaßnahme vom Jobcenter Wittstock, der Arbeitsagentur Neuruppin und der Heinz Sielmann Stiftung.

Naturerlebnis Freie Heide

Das Naturerlebnis steht für die Heinz Sielmann Stiftung im Mittelpunkt ihres naturschutzfachlichen Engagements in der Kyritz-Ruppiner Heide. In diesem Sommer konnten Besucher die noch als Sperrzone ausgewiesene Landschaft erstmals persönlich erleben. Auf dem Pferdewagen mit erfahrenen Kutschern und Munitionsfachleuten genossen in diesem Sommer schon 1.200 Menschen aus der ganzen Republik die Schönheit der Heideblüte auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz zwischen Wittstock und Neuruppin.

Beratung und Anmeldung zur Fortbildung zum „Naturschutzgebietsbewirtschafter“ ist ab sofort möglich bei der Akademie Seehof, Tel. 03385 / 49 97 66 (Hr Wittwer) oder 0152 59703755 (Hr Guse)

Pressekontakt

Stiftungszentrale Heinz Sielmann Stiftung
Michael Beier
Gut Herbigshagen
37115 Duderstadt
Telefon: 05527 914-444
Fax 05527 914-100
Mobil 0170 9208787
michael.beier@sielmann-stiftung.de