Lidl spendet für Naturschutz-Maßnahmen

Die 10.000 Euro Spende zugunsten der Sielmann Stiftung soll für Maßnahmen der Landschaftspflege in der Döberitzer Heide vor den Toren Berlins eingesetzt werden. Dieses Engagement unterstützt die Sicherung von Lebensräumen für Tier- und Pflanzenarten in Deutschland mit dem Ziel, das Nahrungsangebot und Nistmöglichkeiten für blütenbesuchende Insekten langfristig zu verbessern. Dazu hat das Unternehmen am Anfang dieses Jahres das bundesweite Programm „Lidl-Lebensräume“ gestartet.

Spenden-Übergabe auf der Grünen Woche 2018: v.l.n.r. Heiko Schumacher, René Guhl, Christof Mross und Dieter Lamprecht.

Im Rahmen dieser 360-Grad-Initiative zum Artenschutz wird Lidl auf eigenen Grundstücken insgesamt über 10.000 Quadratmeter Freifläche naturnah anlegen. Blühstreifen auf einer Fläche von aktuell über zwei Millionen Quadratmetern werden bereits durch Lidl-Lieferanten der Land- und Viehwirtschaft gepflegt. Zudem wird Lidl sein Pflanzensortiment durch bienenfreundliche Pflanzen, die ohne Neonicotinoide produziert wurden, erweitern.