Spenden Spenden Veranstaltungen Veranstaltungen Newsletter

Nach Kampf und Balz die Nachwuchsplanung

21.04.2008, Storkow. Fischadler-Webcam der Heinz Sielmann Stiftung zeigt Adlerleben direkt aus dem Horst

Tagelang musste das Pärchen der Internet- Fischadler seinen gewählten Horst gegen ungebetene Eindringlinge verteidigen: Nebelkrähen, Kolkraben und Mäusebussarde, die den Horst ebenfalls besetzen wollten, wurden ohne viel Federlesens vertrieben. Danach konnte endlich mit der Familienplanung begonnen werden. Die erste Eiablage wird bald erfolgen.

Doch nach einem Drama im vergangenen Jahr ist Vorsicht geboten: damals konnten Nebelkrähen die brütenden Fischadler vom Gelege ablenken und die Eier plündern. Es bleibt spannend, wie die Fischadler in diesem Jahr ihre Brut vor Attacken der Krähen schützen werden.

Die Bilder der Webcam, die sich auf einem Strommastern von E.ON edis befindet, sind zu sehen unter: www.sielmann-stiftung.de, Menüpunkt "Fischadler-Cam". Dort können Vogelfreude das Geschehen beobachten und an einem Wettbewerb mit ihren besten Fischadler-Screenshots teilnehmen. Jeden Monat von April bis September wird die schönste Aufnahme des Monats mit Preisen wie Film-DVDs von Prof. Heinz Sielmann oder Vogelbestimmungsbüchern des KOSMOS-Verlages belohnt.

Der Adlerhorst wird bereits jahrelang von Adlerpaaren bezogen. Die Webcam direkt am Horst überträgt mit ständig aktualisierten Bildern von April bis September die Balz, Paarung, Brutpflege und das Flüggewerden der Jungen aus nächster Nähe.

Das Leben der Fischadler ist auch auf einem Großbildschirm im Heinz Sielmann Informationszentrum Groß Schauener Seen zu sehen. Dort befindet sich eine Ausstellung über Leben und Werk des Tierfilmers Prof. Heinz Sielmann, über den regionalen Naturschutz sowie über die Geschichte der Fischereiwirtschaft.

Adresse und Anfahrt:
Heinz Sielmann Informationszentrum Groß Schauener Seen
auf dem Gelände der Fischerei Köllnitz
Hauptstraße 19, 15859 Storkow, Ortsteil Groß Schauen
Geöffnet täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr

Die Fischerei Köllnitz liegt nahe der Stadt Storkow (Mark), Ortsteil Groß Schauen, im Landkreis Oder-Spree, nur ca. eine Autostunde vom Stadtzentrum Berlins entfernt. Gute Erreichbarkeit besteht über den Berliner Ring und die A12 Richtung Frankfurt/Oder. Nach der Abfahrt "Storkow" zur Stadt Storkow hinein, diese durchqueren auf der B246 in den Ortsteil Groß Schauen. Etwa 2 Kilometer nach dem Ortausgang liegt linkerhand das Gelände der Fischerei Köllnitz.