Neuer Dankesbaum im Forest of Fame der Heinz Sielmann Stiftung

Wustermark / Elstal – Am 25. April ist Internationaler Tag des Baumes. Zu diesem Anlass erhält der „Forest of Fame“ in Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide Zuwachs. Der Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, Prof. Dr. Hans Fleisch, und der Vorstand der Heinz Sielmann Stiftung, Michael Beier, pflanzen am kommenden Freitag um 10 Uhr eine Traubeneiche zu Ehren des Vorstandsvorsitzenden der Frankfurter Stiftung Polytechnische Gesellschaft, Dr. Roland Kaehlbrandt, der ebenfalls anwesend sein wird.

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen dankt damit dem herausragend wirkungsreichen Stiftungschef. Roland Kaehlbrandt hat mit innovativen und zugleich sehr nachhaltigen Projektkonzepten das Stiftungswesen außerordentlich bereichert, insbesondere im Bereich Bildung und Integration. Zu seinen bekanntesten Projekten gehört der bundesweite Wettbewerb „Jugend debattiert“ und das Stipendienprogramm für Jugendliche mit Migrationshintergrund START. Auch das bundesweit erste Stipendienprogramm für bildungsungewohnte Familien, das Diesterweg-Stipendium für Kinder und ihre Eltern, sowie den "Rechtschreibwettbewerb Frankfurt schreibt" hat Dr. Roland Kaehlbrandt initiiert.

Über die jeweils von ihm verantwortete Stiftung hinaus hat er sich für das gemeinnützige Stiftungswesen in hohem Maße erfolgreich eingesetzt: so auch mehr als zehn Jahre in Gremien des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, zuletzt im Vorstand, vor allem aber als Leiter des Arbeitskreises der Bildungsstiftungen im Bundesverband.

„Es gibt nur wenige Menschen, die in den letzten zwei Jahrzehnten das deutsche Stiftungswesen und -handeln so stark und so in der Breite vorangebracht haben wie Roland Kaehlbrandt”, würdigt Hans Fleisch. „Er verdient einen außerordentlich nachhaltigen Dank des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.”

Forest of Fame

Die Traubeneiche, Baum des Jahres 2014, ist der zweite Baum des im vergangenen Herbst gegründeten „Forest of Fame“ auf dem Gelände der Sielmanns Naturlandschaft in Elstal. Regelmäßige Besucher des Schaugeheges können ihr Wachsen und Gedeihen über die kommenden Jahre verfolgen.

Im Rahmen der Pflanzaktion (mit Imbiss) am 25.4.2014 von 10-11 Uhr besteht die Möglichkeit, Fotos zu machen und die Beteiligten zu interviewen.

Schaugehege in Elstal

Zum zehnjährigen Bestehen der Naturlandschaft wird das Schaugehege umgestaltet: Der Eingangsbereich erhält ein neues Gesicht und wird um einige Attraktionen reicher. Am 1. Mai 2014 öffnet das Schaugehege wieder seine Tore.

Spendenkonto Sparkasse Duderstadt
IBAN: DE62 2605 1260 0000 0003 23
BIC: NOLA DE 21 DUD