Nominierte für SPiXEL 2016 stehen fest!

Duderstadt / Gera - Am 7. Juni vergeben die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) und die Deutsche Kindermedien-stiftung GOLDENER SPATZ bereits zum elften Mal den SPiXEL – den PiXEL-Award für Fernsehproduktionen von Kindern.

Ausgezeichnet werden Sendungen und Beiträge, die von Kindern im Alter von 8 bis 14 Jahren weitgehend selbstständig produziert wurden und in denen die Ideen und Sichtweisen der jungen Fernsehmacher besonders gut wiedergegeben werden. Auch wird zum dritten Mal der überzeugendste Natur- bzw. Umweltbeitrag mit dem Sielmann-SPiXEL ausgezeichnet, welcher Dank der Heinz Sielmann Stiftung möglich ist. Die Preisverleihung selbst findet in der UCI KINOWELT Gera im Rahmen des 24. Deutschen Kinder-Medien-Festivals GOLDENER SPATZ statt.

Insgesamt wurden 51 Beiträge aus 11 Bundesländern eingereicht, darunter 16 Spielfilme, 11 Animationsfilme und 24 Dokumentationen. Das Handy und der damit verbundene Zugang zum Internet spielt eine große Rolle beim diesjährigen SPiXEL. In zahlreichen Beiträgen stehen digitale Medien im Vordergrund. Darüber hinaus setzten sich die jungen Filmemacher aber auch mit Umweltverschmutzung, Freundschaft und Flüchtlingsthemen auseinander.

Der 6-köpfigen Jury fiel die Auswahl nicht leicht, aus allen Einsendungen in den Kategorien „Information/Dokumentation“, „Animation“ und „Spielfilm“ jeweils drei Nominierungen und einen Preisträger sowie den kategorienübergreifenden Gewinner des Sielmann-SPiXELs auszuwählen. Nominiert für den SPiXEL 2016 sind folgende zehn Beiträge:

• „Professor Potter & das Krakendesaster“ – STOP-Motion-Ferienaktion des SAEK, Leipzig

• „Ozeane“ – Video-AG „Moviebande“, Grundschule Nördlingen-Mitte

• „Der gelangweilte Maharadscha“ – Winter-Animationsworkshop der Musik- und Kunstschule ATARAXIA, Sophie Medienwerkstatt e.V., Schwerin

• „Tierparkabenteuer“ – ASB Hort, Latücht-Film&Medien e.V., Neubrandenburg

• „Die Schublade“ – Ferienprojekt „Ich in der Konsumgesellschaft-Mein Handy“, Sukuma Arts e.V., Dresden

• „Kinderheim Schwanensee“ – Spielfilm-Workshop des Mitteldeutschen Mediencamps der SLM&TLM

• „YOUTUBER UND WIR“ – DIGGA-Redaktion von ALEX, Berlin

• „Ein Schlafzimmer für einen Igel“ – Kindermediengruppe Filmspatzen der Medienwerkstatt, Wismar

• „Nebelmoorhuhn“ – Jugendnaturfilmcamp 2015 des Darßer Naturfilmfestivals

• „Weg ins Glück?“ – Sommerfilmcamp 2015, Eine Welt Netzwerk Thüringen e.V., Jena

Die Gewinner, die allerdings erst während der Preisverleihung am 7. Juni verraten werden, erwartet neben dem SPiXEL-Award ein Ausflug im Wert von 500 EURO in ein Studio oder zu Dreharbeiten einer Film- oder Fernsehproduktion. Als Besonderheit werden am Mittwoch, 8. Juni, im Rahmen des Deutschen Kinder-Medien-Festivals GOLDENER SPATZ alle nominierten Beiträge in öffentlichen Kinovorstellungen in der UCI KINOWELT präsentiert. Die jungen Fernsehmacher werden im Anschluss gern die Fragen der Zuschauer beantworten. Freundliche Unterstützung erhält der SPiXEL von der Heinz Sielmann Stiftung.

Über den SPiXEL – der PiXEL-AWARD für Fernsehproduktionen von Kindern

Der SPiXEL ist ein Preis der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) und der Deutschen Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ. Er verbindet die Ziele des Spatzen mit der Idee und den Ansätzen des Pixel-Fernsehens. Das Ziel des PiXEL-Awards besteht darin, qualitativ hochwertige und experimentelle Fernsehbeiträge von Kindern zu fördern und auszuzeichnen. Beim Deutschen Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ, dem größten seiner Art in Deutschland, hat die Beteiligung von Kindern schon seit langem Tradition. Drei Kinderjurys beurteilen Kinofilme, Fernsehsendungen, Internetseiten sowie Onlinespiele und zeichnen die besten mit einem GOLDENEN SPATZ aus. Im PiXEL-Fernsehen vom Thüringer Medien Bildungszentrum in Gera produzieren Kinder und Jugendliche eigene Fernsehsendungen unter medienpädagogischer Anleitung. Von der Idee bis zum fertigen Fernsehbeitrag gestalten die Kinder dabei alles in eigener Regie. Und natürlich berichten die PiXEL-Kids auch über den GOLDENEN SPATZ. In ihren täglichen Nachrichten werden sie den Besuchern 2016 wieder ihre ganz eigene Sicht vom Festivalgeschehen zeigen.

Die Auswahljury 2016 / Fotohinweis

(V.l.n.r.): Marie-Kristin Heß (Thüringer Landesmedienanstalt, Erfurt), Pauline Kortmann (freie Animatorin, Berlin), Anke Lehmann-Echternach (freie Filmemacherin und Medienpädagogin, Köln), Silvia Keil (KiKA, Erfurt), Marina Stüwe (Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ, Gera) und Christoph Neumann (Heinz Sielmann Stiftung, Duderstadt); Organisation TLM (zweite Reihe, links): Mirko Pohl (Medienpädagoge, TMBZ, Gera).

 

 

Spendenkonto Sparkasse Duderstadt
IBAN: DE62 2605 1260 0000 0003 23
BIC: NOLA DE 21 DUD