Spenden Spenden Veranstaltungen Veranstaltungen Newsletter

Seltenes Naturschauspiel: Wanderung der Distelfalter live erleben

Insektenexperte Dr. Hannes Petrischak bietet am Sonntag den 23. Juni eine Insekten-Safari in Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide an. Distelfalter sind in diesem Jahr die Hauptattraktion.

Ein Distelfalter (Vanesssa cardui) auf einer Hundszunge. Foto: Hannes Petrischak

Taumelnd landet ein Distelfalter auf den blauvioletten Blüten der raublättrigen Hundszunge am Wegesrand. Die Flügel des Schmetterlings sind verblasst und ausgefranst. Er hat einen langen Weg hinter sich. Jeden Sommer fliegen die Distelfalter (Vanessa cardui) aus dem Süden nach Mitteleuropa. Es ist eine der längsten Wanderbewegungen von Schmetterlingen auf der Erde. In diesem Sommer zieht es sie in großen Mengen zu uns. Millionen Schmetterlinge treten in Nordafrika ihre Reise nach Norden an. Sie überqueren das Mittelmeer um im Süden Europas eine kurze Pause einzulegen. Im Frühjahr legen die Distelfalter dort Eier ab. Die Raupen wachsen und verpuppen sich. Die nächste Generation der Schmetterlinge wandert dann weiter nach Mitteleuropa. Sie ziehen bis nach Großbritannien und Südschweden. Auch dort vermehrt sich der Schmetterling weiter. Frost verträgt die Art gar nicht. Daher machen sie sich im Spätsommer wieder auf den Weg Richtung Süden. Auf ihren Wanderungen müssen sie etwa die Alpen überqueren. Dabei lassen sich die Leichtgewichte von günstigen Winden tragen.

In Sielmanns Naturlandschaften Döberitzer Heide, vor den Toren Berlins und Potsdam, finden die Distelfalter zurzeit ein üppiges Nektarangebot. Sie können dort zahlreich beobachtet werden. Am Sonntag den 23. Juni bietet Insektenspezialist Dr. Hannes Petrischak von der Heinz Sielmann Stiftung, eine Insekten-Safari durch die Heide an. Er hat den Blick für sechsbeinige Raritäten und kann Kurioses aus der Welt der Insekten berichten. 

 

Wann?           Sonntag, 23. Juni, 16:00 bis 18:00 Uhr

Wo?               Kreisel vor dem Eingang zur Döberitzer Heide in Elstal

Die Wanderung kostet 5 Euro, Teilnehmer bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Der Teilnehmerbeitrag ist vor Ort bar zu zahlen.