Verleihung des Heinz Sielmann Ehrenpreises am europaweiten Tag der Stiftungen, 1. Oktober 2013, an Dr. Franz Ehrnsperger, Neumarkter Lammsbräu, in München

Die Heinz Sielmann Stiftung beteiligt sich mit der Verleihung des Heinz Sielmann Ehrenpreises am europaweiten Tag der Stiftungen. Der Preis wird durch die Stifterin Inge Sielmann am 1. Oktober 2013 im Münchner Schloss Nymphenburg an den Geschäftsführer der Neumarkter Brauerei Lammsbräu, Biobierpionier Dr. Franz Ehrnsperger, verliehen.

Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Dr. Franz Ehrnsperger wird vor allem für sein langjähriges bundesweites Engagement in der Biolandwirtschaft, bei der genfreien Nutzung von Braugerste und für sein Wirken um die Reinhaltung des Brauwassers gewürdigt. Sein Lebensweg ist mit einer Vielzahl von Initiativen zur Biolandwirtschaft und zu Bioprodukten unmittelbar verbunden. Dieses Wirken um die Nachhaltigkeit in der Biolandwirtschaft und um die Akzeptanzförderung in der Wertschöpfungskette bei Brauereiprodukten wie Bier und Limonaden waren Anlass für die Heinz Sielmann Stiftung zur Verleihung des Ehrenpreises 2013 an den Biobierbrauer Dr. Franz Ehrnsperger. Preisträger waren bisher u.a. Matthias Platzeck und Michael Otto.

Seit dem Jahr 1994 verleiht die Heinz Sielmann Stiftung den Heinz Sielmann Ehrenpreis an Einzelpersonen, öffentliche Institutionen, Forschungseinrichtungen oder Unternehmen, die sich um den Naturschutz verdient gemacht haben. Ausgezeichnet werden außergewöhnliche Leistungen in der naturkundlichen und naturwissenschaftlichen Forschung, in der Pflege und Erhaltung der Artenvielfalt, in der öffentlichkeitswirksamen und pädagogischen Vermittlung des Naturschutzgedankens, in der Verwirklichung von Nachhaltigkeitsprinzipien im unternehmerischen Handeln sowie bei der engagierten Verankerung des Naturschutzes in Gesetzgebung und Verwaltung. Der Heinz Sielmann Ehrenpreis ist dem Wirken seines 2006 verstorbenen Stifters verpflichtet.

Der Tag der Stiftungen soll das Wirken der Stiftungen in der Bevölkerung sichtbar machen. Bundesweit organisieren gemeinnützige Stiftungen zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen, in denen sie ihre Arbeit vorstellen. Der Tag der Stiftungen findet ab 2013 jedes Jahr am 1. Oktober statt. Der Bundesverband Deutscher Stiftungen setzt den Tag der Stiftungen als deutschen Beitrag zum European Day of Foundations and Donors um.

Stiftungen in Deutschland

Aktuell gibt es in Deutschland knapp 20.000 rechtsfähige Stiftungen bürgerlichen Rechts. Mehr als die Hälfte der Stiftungen wurde seit der Jahrtausendwende errichtet. Davon wurden rund zwei Drittel von Privatpersonen ins Leben gerufen; weitere Stifter sind Unternehmen und die öffentliche Hand. Die meisten Stiftungen verfolgen soziale Zwecke (30 Prozent), viele Stiftungen sind in den Bereichen Bildung und Erziehung oder Kunst und Kultur tätig (jeweils 15 Prozent). Andere unterstützen Wissenschaft und Forschung (12 Prozent) oder engagieren sich für Projekte aus dem Bereich Umweltschutz (vier Prozent). Insgesamt verfolgen 95 Prozent der deutschen Stiftungen gemeinnützige Zwecke.

www.tag-der-stiftungen.de

Die Heinz Sielmann Stiftung beteiligt sich darüber hinaus auch mit einem Stiftungs-Dinner ihrer Bioküche und den Produkten des Biolandhofes Gut Herbigshagen am Tag der Stiftungen. Informationen und Anmeldung: Holger Belz, h.belz(at)sielmann-stiftung.de, Tel. 05527 914-0

Spendenkonto Sparkasse Duderstadt
IBAN: DE62 2605 1260 0000 0003 23
BIC: NOLA DE 21 DUD