Spenden Spenden Veranstaltungen Veranstaltungen Newsletter

Wildnisausstellung in Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide fast fertiggestellt

Anfang Mai öffnet das Schaugehege der Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide wieder seine Tore. Eifrig wird im neuen Eingangsgebäude der Heinz Sielmann Stiftung auf dem Gelände von Karls Erlebnisdorf gesägt, geschraubt und gehämmert. Am 1. Mai zur Eröffnung mit Brandenburgs Umweltministerin Anita Tack und Stiftungsvorstand Michael Beier wird der lehmverputzte Bau komplett sein und mit einer interaktiven Ausstellung die Besucher ins Wildniserlebnis entführen.

„Die Expedition zu Wisenten, Wildpferden und Rothirschen beginnt mit einer Nacht im Zelt, umgeben von wilden Tieren, die auf das Verhalten der Besucher reagieren“, beschreibt Michael Beier, Vorstand der Heinz Sielmann Stiftung, den neuen attraktiven Eingangsbereich, gestaltet vom Architekturbüro „stories within architecture“ aus Berlin.

In den nächsten Tagen wird in dem erdigen Bau ein grüner Boden verlegt, die Zeltplane über die Wände gespannt und zuletzt die Technik eingebaut. Animierte Bilder und Töne in der Ausstellung reagieren auf das Verhalten der Besucher. Klatscht jemand in die Hände, fliehen die Tiere, die als Schattenrisse hinter der Zeltwand zu sehen sind. Das Abenteuer Wildnis ist hier der Natur täuschend echt nachgestellt.

Danach geht es über einen Weidentunnel zum Schaugehege mit echten Wisenten, Wildpferden und Rothirschen. Im Schaugehege selbst finden die Besucher Ruhe abseits des Trubels und den direkten Kontakt zur Natur. Im neuen Rotwildgatter wird man demnächst den Tieren unmittelbar begegnen können. Der dafür erforderliche Umbau wird in den kommenden Wochen abgeschlossen.

Die Neugestaltung des Eingangs zum Schaugehege der Heinz Sielmann Stiftung in der Döberitzer Heide bietet Familien und Naturfreunden ein Erlebnis ganz neuer Qualität zum familienfreundlichen Preis. Das Gelände von Karls Erlebnisdorf ist frei zugänglich. Eintrittskarten zu Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide kosten für Erwachsene 4 €, Kinder 2 €.

Auf einen Blick

Was: Wiedereröffnung Schaugehege Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide mit Umweltministerin Anita Tack und Vorstand Michael Beier
Wann:
1. Mai 2014, 9.00 Uhr
Wo: 14641 Wustermark/Elstal, Zum Erlebnis-Dorf 1
Anfahrt aus Berlin: Heerstraße/ B5 Richtung Nauen, Abfahrt Elstal „Olympisches Dorf“
Öffentliche Verkehrsmittel: Regionalbahn Richtung Rathenow, Ausstieg Bahnhof Elstal, Entfernung vom Bahnhof zum Schaugehege 2,5 km
Eintritt: Erwachsene 4 €, Kinder 2 €