Spenden Spenden Veranstaltungen Veranstaltungen Newsletter
Willkommen im Sielmann Blog
Reiseberichte, Gartentipps, Tierportraits & mehr
Sielmann Blog
Tipps, Anekdoten und Neuigkeiten zu unseren Lieblingsthemen Naturschutz, Nachhaltigkeit und Artenvielfalt

Unterwegs in den Naturparadiesen Spaniens - Teil 2: Die Extremadura

von

Die Extremadura hat extrem viel zu bieten: Nach bergigen Landschaften und Dehesas, den Kork- und Steineichenwäldern, birgt sie auch offene Steppenlandschaften. Schier unendlich ziehen sich diese baum- und straucharmen Graslandschaften bis an den Horizont. Erst dort wird das Hochgebirge der Extremadura, die Sierra de Gredos, mit den schneebedeckten Bergen in der Ferne sichtbar.

Unterwegs in den Naturparadiesen Spaniens - Teil 1: Doñana Nationalpark

von

Flächen von schier unglaublicher Weite, Vielfalt und Schönheit eröffnen sich Naturliebhabern in der Doñana. Regelmäßig überschwemmte Flächen bleiben baum- und strauchfrei, mit zunehmender Höhe vom Meeresspiegel entwickeln sich Strauchlandschaften, feuchteliebende Bruchwälder, naturnahe Korkeichenwälder und Pinienbestände...

Wildkräuter im Sommer: köstlich und heilsam

von

Wildkräuter haben im Sommer Hochsaison. Neben zahlreichen Pflanzen, die Ihren Speiseplan bereichern, können Sie auch die Hausapotheke füllen und heimisches Wildobst genießen. Hier erfahren Sie, was sich in Juli und August im Wald und auf Wiesen sammeln lässt.

Natürlich Gärtnern im Juli: viel Gartenarbeit und Glühwürmchentanz

von

Im Juli ist zwar Urlaubszeit, doch die Gartenarbeit ruht nie. Der Garten verlangt im Sommer jede Menge Pflegearbeiten von Ihnen, dafür dürfen Sie sich über eine reiche Obst- und Gemüseernte freuen. In das Quaken der Frösche im Teich und den Reigen der Glühwürmchen mischen sich erste Vorboten des Herbstes: Einige Zugvögel treten bereits ihre lange Reise nach Afrika an.

Alle Vögel sind schon da?

von

Mit den wärmeren Temperaturen erwacht die Vegetation und Tiere beenden Winterruhe, Winterschlaf oder Winterstarre. Überall, jedenfalls in unseren intakten Landschaften, sind die Botschafter des Frühlings nicht nur zu sehen, sondern – wie bei der Vogelwelt – auch eindrucksvoll akustisch wahrzunehmen.