RSS
facebook.com/SielmannStiftung
 

Geschichte

Die wichtigsten Stationen der Heinz Sielmann Stiftung

1994: 3. August: Gründung der Heinz Sielmann Stiftung durch Heinz und Inge Sielmann; Sitz der Stiftung: München, Sitz der Geschäftsstelle: Hannover (ab 2000: Duderstadt)

1994 - 1998: erstes Projekt der Heinz Sielmann Stiftung: Fischotterschutz Brandenburg: finanzielle Unterstützung der Naturschutzstation Zippelsförde bei Neuruppin (Brandenburg) beim Bau von Leitzäunen und Otter-Tunneln

1996: 22. Juni: Eröffnung des Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrums Gut Herbigshagen bei Duderstadt

Start Projekt Zugvogelschutz in Kalabrien/Süditalien: finanzielle Unterstützung des Naturschutzbunds Deutschland (NABU) beim Schutz von Zugvögeln vor Wilderern

Start Projekt Vogelwarte Rybatschi (ehemals Rossitten), Russland: finanzielle Unterstützung von Instandhaltungsmaßnahmen und zur Aufrechterhaltung des wissenschaftlichen Betriebs zum Wohle der Erforschung des Vogelzugs

1997: Start der ersten Natur-Erlebnisveranstaltungen aus dem Programm „Tage voller Wunder“ im Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen

1998: Start Projekt Fischotterschutz im Bayerischen Wald: finanzielle Unterstützung der Wildland-Gesellschaft beim Erwerb von Ufergrundstücken zum Schutz des bedrohten Wassermarders

Gründung der Sielmanns Natur-Ranger e.V., der bundesweiten Jugendorganisation der Heinz Sielmann Stiftung

1998 - 2002: Umsetzung verschiedener regionaler Projekte (z. B.: Rhumequelle bei Duderstadt (Sanierung einer der größten Karstquellen Europas) oder Glockengraben bei Teistungen (Thüringen): Umgestaltungsmaßnahmen des ehemaligen Brauchwasserspeichers

seit 1998: Projekt Vogelpflegestation im Wildpark Eekholt (Schleswig-Holstein): finanzielle Unterstützung der dortigen Vogelpflegestation für die Versorgung verletzter Vögel

2000: Start Projekt Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen: Erwerb von 771 Hektar Bergbaufolgelandschaft westlich des Spreewaldes

Start Projekt Grenzstreifen: Übernahme der Pflege eines acht Kilometer langen Abschnitts zwischen Teistungenburg und Gut Herbigshagen

2001: Übergabe von 250.000 DM an den Word Wide Fund For Nature (WWF) in der Folge der Havarie des Öltankers Jessica vor den Galápagos-Inseln im Januar 2001

8. September: Eröffnung des Heinz Sielmann Naturparkzentrums Wanninchen

Start Projekt Sielmanns Naturlandschaft Groß Schauener Seen: Erwerb von 955 Hektar Naturschutzgebiet

2002: Erweiterung der Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen auf 2.660 Hektar

2003: 30. Mai: Eröffnung des Natur-Erlebnishauses im Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen

25. November: Erwerb von Gut Herbigshagen einschließlich dazugehöriger Betriebsflächen

Start Projekts „Europäische Sumpfschildkröte“: finanzielle Unterstützung des Agena e. V. zum Schutz der letzten Europäischen Sumpfschildkröten Deutschlands in Brandenburg

2004: August: Kauf großer Teile der Döberitzer Heide westlich von Berlin (3.442 Hektar)

26. August: Anerkennung des Natur-Erlebniszentrums Gut Herbigshagen als Regionales Umweltbildungszentrum (RUZ) des Landes Niedersachsen

der landwirtschaftliche Betrieb auf Gut Herbigshagen wird Mitglied im ökologischen Anbauverband „Bioland" und bewirtschaftet seine Flächen seitdem nach dessen Richtlinien

2005: Einweihung des „Heinz-Sielmann-Weihers“ im Billafinger Urstromtal als Start des Großprojekts Sielmanns Biotopverbund Bodensee (mit 80 geplanten Maßnahmen auf 350 Quadratkilometern)

Start des Projekts Fischotterschutzprogramm Schleswig-Holstein

2006: Start des Wildnisgroßprojekts in Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide: Eröffnung des Schaugeheges bei Elstal

6. Oktober: Tod von Heinz Sielmann
November: Inge Sielmann tritt seine Nachfolge im Vorsitz des Stiftungsrats an

2007: Start des Waldrapp-Projekts zur Wiederbesiedlung der Ibis-Art in Burghausen

Start des  Auerhuhn-Projekts im Schwarzwald: Unterstützung des Wildwege e. V. zur Entwicklung von Lebensräumen des Auerhuhns

Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen wird „Ausgewählter Ort 2007“ der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ der Bundesregierung

Einweihung des Projekts Schulbauernhof im Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen