© Anne-Gabriela Schmalstieg

In 23 Tagen

Waldrappe - Fabelwesen der Vergangenheit

Auf einen Blick

Der Waldrapp zählt zu den am stärksten bedrohten Vogelarten weltweit und wurde bereits im 17. Jahrhundert in Mitteleuropa ausgerottet. Die Vögel sind leicht an ihrem einzigartigen Erscheinungsbild zu erkennen, wobei der Kopf besonders hervorsticht. Ihr langer sichelförmiger Schnabel hilft ihnen im Boden nach Nahrung zu suchen. Das Gesicht ist dabei unbefiedert und nur lange Federn stellen sich zur Balz oder bei Gefahr im Nacken auf. Mit einer Größe von 70 Zentimetern und einer Flügelspannweite von 125 Zentimetern zählen Waldrappe mit ihren schwarz-metallisch glänzenden Gefieder zu den größeren Zugvögeln.
In Deutschland ist es gelungen durch Aufzuchtprogramme im Frühjahr 2022 etwa 200 Waldrappe im europäischen Alpenraum in sogenannten Auswilderungspopulationen nachzuweisen. In unserer Veranstaltung möchten wir Ihnen von diesen Erfolgen berichten, da unsere Referentin und Stiftungskollegin Anne-Gabriela Schmalstieg selbst daran mitgewirkt hat. Von der Aufzucht der Küken bis hin zur Begleitung der Vögel auf ihrer natürlichen Zugroute für die Überwinterung - an allen Schritten war Sie beteiligt und hat neben beeindruckenden Fotoaufnahmen viele spannende Fakten über das Projekt und den Waldrapp für Sie dabei.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Heinz Sielmann Stiftung
Sielmann-Weg 1
37115 Duderstadt - Gut Herbigshagen
Deutschland

Tel.: +49 5527 914-0
E-Mail:
Webseite: next.edudip.com/de/webinar/waldrappe-fabelwesen-der-vergangenheit/1841958

Ansprechperson

Tobias Götze
Sielmann-Weg 1
37115 Duderstadt - Gut Herbigshagen

Tel.: +49 5527 914-416
Mobil: +49 151 11349019
E-Mail:
Webseite: https//www.sielmann-stiftung.de/natur-erleben/veranstaltungen

Weitere Informationen

Jetzt Event anfragen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.