Spenden Spenden Veranstaltungen Veranstaltungen Newsletter
Veranstaltung

Ernährungssicherheit anschaulich erklärt Überlinger Weltacker

Der Überlinger Weltacker ist ein Umweltbildungsprojekt mit Fokus auf Kindern und Jugendlichen. Die Besucher*innen der gärtnerischen Freiluftausstellung werden über räumliche Darstellungen und interaktive Lernstationen befähigt, Verbindungen zwischen ihrem eigenen (Konsum-)Verhalten und dessen Auswirkungen auf die Äcker der Welt, Landnutzung, Ressourcenverbrauch, Humusaufbau, Biodiversität und die planetaren Grenzen herzustellen. Der Weltacker stellt unter anderem die Frage: Was kann ich ganz konkret in meinem Alltag für Artenschutz und den Erhalt gesunder Böden tun?
  • Mercurialis e. V.
  • 05. 2020 - 10. 2020
  • Zum Brandbühl 88662 Überlingen-Andelshofen
    Baden-Württemberg
  • 2.500 Förderung
Überlinger Weltacker
Foto: Isabel Meyer Der Weltacker zeigt globale Zusammenhänge von Landwirtschaft, Ernährung und individuellem Lebensstil. Maßstabsgetreu auf 2000 m².

Das Konzept Weltacker kommuniziert die komplexen Zusammenhänge zwischen Mensch und Welt-Agrarsystem in Form eines Bildungs-Ackers räumlich auf 2000 m² und macht sie so begreif- und (an-)fassbar. Die wichtigsten 40 Acker-Kulturen der Welt werden im Verhältnis zu ihren globalen Anbauflächen auf 2000 m² angebaut, denn diese Acker-Fläche steht rechnerisch jedem Menschen auf der Erde zu. Die Ausstellung ist vom 01.06.2020 bis 31.10.2020 für Besucher*innen täglich geöffnet, selbsterklärend und kostenlos.

Auf dem Acker befinden sich sieben interaktive Lernstationen zu Themen wie Bodenfruchtbarkeit, Bodenaufbau, Flächenverbrauch verschiedener Ernährungsweisen und Lebensmittel-verschwendung. Auf dem Weltacker finden offene Bildungsveranstaltungen sowie Führungen für verschiedene Altersklassen unter Einbeziehung der Lernziele und Kompetenzen der Bildung für nachhaltige Entwicklung statt. Zusätzlich werden die Bildungs-inhalte digital aufbereitet und online bereitgestellt.

Mehr Infos im Video

Überlinger Weltacker