„Heinz, hier werden wir tätig.“

Ein Jahr später erwarb die Stiftung die ersten 722 Hektar. Der Kauf der Flächen war ein Höhepunkt für den Naturschutz in der Niederlausitz, denn damit waren die Flächen endgültig gesichert.