© Erik Karits/pixabay.com

Eulen

Auf leisen Schwingen durch die Nacht

Phantom der Nacht

Sagenumwoben, gefürchtet als Überbringer schlechter Nachrichten, bewundert für ihre sprichwörtliche Weisheit - Eulen faszinieren uns. Ihre Fähigkeiten grenzen an das Übernatürliche. In Europa kommen 13 Eulenarten vor, von denen zehn bei uns in Deutschland brüten. Einige Arten sind Kulturfolger, andere brauchen unberührte Wälder zum Überleben. Zu sehen bekommt man sie selten, denn ihr Reich ist die Dunkelheit.

Eulen-Wissen

10

Eulenarten brüten in Deutschland.

270 Grad

beträgt der Winkel, in dem sie ihren Kopf drehen können.

100 mal

besser als Menschen, sehen Eulen in der Dämmerung.

70 Jahre

beträgt das Höchstalter mancher Eulen.

3 kg

wiegt unsere größte heimische Eule, der Uhu.

80 g

bringt unsere kleinste Eule, der Sperlingskauz, auf die Waage.

Meisterwerke der Natur

Bei Eulen stimmt einfach alles. Die Evolution hat erstaunliche Vögel hervorgebracht, deren Fähigkeiten perfekt zu den ökologischen Nischen passen, in denen sie sich eingerichtet haben. Eulen sind nicht direkt mit Greifvögeln verwandt. Sie besetzten allerdings nahezu die gleiche Funktionen im Ökosystem - nur eben nachts, statt tagsüber.

Die Ähnlichkeit der Jagdweisen hat in der Evolution zur Übereinstimmung vieler äußerer Merkmale geführt. Die Augen der Eulen sind extem lichtempfindlich. Mit ihrem feinen Gehör nehmen sie Beute präzise wahr. Selbst die Federn sind auf eine besondere Art aufgebaut, um möglichst leise durch die Nacht gleiten zu können. Füße und Krallen sind perfekte Greifwerkzeuge.

Mit geschärften Sinnen auf Beutefang

Eulen jagen in der Dämmerung und bei Nacht. Sie müssen daher besonders gut hören und sehen können. Eulen haben zehn Mal bessere Augen als Menschen. Ihre Linsen fangen viel Licht ein und die Netzhaut ist mit so vielen Sinneszellen besetzt, dass sie Beute auch bei schwachem Licht präzise wahrnehmen können. Für eine noch bessere Wahrnehmung sind die Augen wie bei uns nach vorne ausgerichtet. Um die dadurch fehlende Sicht zu den Seiten auszugleichen, ist ihr Kopf extrem beweglich. Mit 14 Halswirbeln, wir haben nur sieben, können sie den Kopf um 270 Grad drehen. Zusätzlich können Eulen ihre Gesichtsfedern aufstellen. So formen sie eine Satellitenschüssel, die eine sehr genaue Ortung von Geräuschen ermöglicht.

© Moremi/stock.adobe.com
© Diogo Oliveira/stock.adobe.com

Weiches Gefieder ermöglicht lautlosen Flug

Eulenfedern sind besonders plüschig. Die haben keine harte Außenkante, sondern fransen aus. Die einzelnen Federkiele verzweigen sich und haken ineinander, sodass eine samtige Oberfläche entsteht, die die Luft ganz fein verwirbelt. Ihr Flug ist daher nahezu geräuschlos. Im Vergleich zum Körper erreichen die Flügel eine sehr große Spannweite. So gleiten die Vögel durch die Nacht. Zusätzlich tragen die meisten Eulenarten Federn an den Füßen und Beinen. Auch diese dämpfen Geräusche ab.

Eule oder Kauz?

Die Differenzierung zwischen Eulen und Käuzen macht biologisch keinen Sinn. Es gibt keine Unterscheidungsmerkmale. Umgangssprachlich bezeichnet man häufig kleine Eulen als Kauz, allerdings sind Wald- und Habichtskauz eher große Vertreter Ihrer Gattung. Also gibt es auch sprachlich keine eindeutige Zuordnung.

Unsere heimischen Eulen

Eulen für die Hosentasche

Mit unserem kompakten Naturführer haben sie Wissenswertes über Eulen und typische Erkennungsmerkmale in einem praktischen Format immer mit dabei.

Das tun wir zum Schutz der Eulen

Die Heinz Sielmann Stiftung greift den faszinierenden Vögeln auf vielfältige Weise unter die Flügel. Wir schützen Lebensräume durch Flächenkauf, entwickeln geeignete Biotope und helfen anderen Projektträgern beim Eulenschutz. Sie können uns dabei mit einer Spende unterstützen!

Möchten Sie unsere Arbeit unterstützen?

Ihre Spende kommt dem Projekt zu Gute, in dem Hilfe gerade am dringendsten gebraucht wird. Vielen herzlichen Dank dafür!

  • sicher
  • einfach
  • steuerlich absetzbar

Drei gute Gründe für Ihre Spende

Refugien

Nachhaltigkeit

Unsere Arbeit ist auf Langfristigkeit ausgerichtet. Eingesetzte Spendengelder tragen nachhaltig zum Erhalt unserer biologischen Vielfalt bei.

Offenheit

Besuchen Sie unsere Sielmanns Naturlandschaften und machen Sie sich persönlich vor Ort ein Bild von unserer erfolgreichen Naturschutzarbeit.

Gemeinschaft

Werden Sie Teil einer Gemeinschaft, die sich für Naturschutz einsetzt. In Veranstaltungen können Sie sich austauschen und Erfahrungen teilen.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.