RSS
facebook.com/SielmannStiftung
 

Heinz Sielmann in den Gebirgswäldern von Papua-Neuguinea

29.07.2013,

Dreharbeiten im Juli 1963 in den schwer zugänglichen Gebirgswäldern von Papua-Neuguinea. Zeit durfte hier keine Rolle spielen. Geduld war und ist die notwendige Voraussetzung für das Entstehen von Tierfilmen.

Video

Strapaziöser – im nahezu undurchdringlichen Dschungel bei höchster Luftfeuchtigkeit – konnten Dreharbeiten kaum sein. Doch der Erfolg versöhnte, als das gesetzte Ziel endlich erreicht und „im Kasten“ war: z.B. die akrobatische Balz des Blauen Paradiesvogels oder das Entfalten des bezaubernden Schleiers des Roten Raggiana-Paradiesvogels. Diese Dreharbeiten entstanden für die Sendereihe „Expeditionen ins Tierreich“, die 2010 ihr 50-jähriges Jubiläum feierte. Eine Serie, die in den ersten Jahrzehnten untrennbar mit dem Namen Heinz Sielmanns verbunden war.

Material: Digital Betacam
Länge: 4:05 min.
Produktion: 2007