Spenden Spenden Veranstaltungen Veranstaltungen Newsletter
21 Feb

BMU Innenhof, Stresemannstraße 128-130, 10117 Berlin

Grüne Filmproduktion 2.0: Mehr als Mehrweg-Kaffeebecher

Datum: Fr., 21.02.2020
Uhrzeit: 14:00 - 18:00 Uhr

Allgemeine Rahmenbedingungen für eine umweltfreundliche Filmproduktion in Europa

Grüne Filmproduktion ist das Thema einer Podiumsdiskussion, die im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele Berlin stattfindet. Internationale Branchenvertreter diskutieren über die allgemeinen Rahmenbedingungen grüner Filmproduktion in Europa und beleuchten verschiedene Ansätze im Hinblick auf ihre Umweltfreundlichkeit. Dies schließt auch die Betrachtung von Ko-Produktionen ein.

In diesem Zusammenhang geht es um die Anforderungen an die Industrie bei der Umsetzung einer umweltfreundlicheren Filmproduktion. Dabei ist wichtig aufzuzeigen, welche Hindernisse die grüne Produktion bislang erschweren. Darüber hinaus wird erörtert, welche grünen Maßnahmen bislang umgesetzt worden sind, die über die Wiederverwendung von Flaschen und Kaffeebechern, Fahrgemeinschaften sowie der Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen zum Abfallmanagement hinausgehen.

Gastgeber der Veranstaltung sind das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gemeinsam mit Green Film Shooting, einer Initiative des Europäischen Zentrums für Nachhaltigkeit im Medienbereich, der Heinz Sielmann Stiftung, in Kooperation mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Eintritt: kostenfrei 

Weitere Informationen: Programm | Anfahrtsbeschreibung | Anmeldung

Naturfilmer und Stiftungsratmitglied der Sielmann Stiftung Jan Haft in der Döberitzer Heide. Foto: Peter Nitschke