Spenden Spenden Veranstaltungen Veranstaltungen Newsletter
13Aug
Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen, Sielmann Weg 1, 37115 Duderstadt

Filmklassiker von Heinz Sielmann

Datum: Do., 13.08.2020
Uhrzeit: 16:15 - 18:00 Uhr
Organisator: Heinz Sielmann Stiftung

"Lied der Wildbahn" und "Sielmanns Karrenzieher".

Lied der Wildbahn

Heinz Sielmanns erster großer Kinofilm entstand in der Nachkriegszeit in Norddeutschland. Die Dreharbeiten erfolgten im Auftrag und unter Förderung des Niedersächsischen Ministers für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie des Landesverbandes Niedersachsen im Deutschen Jagdverband. Die Kinopremiere fand 1949 in Hannover statt.

Durch den Mangel an Nahrungsmitteln hatten viele Deutsche das Wildern begonnen. Um diesem immer größer werdenden Problem entgegenzutreten, sollte den Kinobesuchern die vielfältige Schönheit der Natur nahegebracht werden. Das Filmteam drehte zu allen Jahreszeiten und beobachtete seine tierischen Hauptdarsteller zu Wasser, an Land und in der Luft. Der filmische Apell ist unterlegt mit der emotionalen Musik des Komponisten Peter Voelkner und poetisch anmutenden Texten, in einer für die 40er/50er Jahre charakteristischen Art gesprochen von Heinz Klevenow und Heinz Ladiges: „Die Natur ist wie eine Mutter. Sie schenkt mit übervollen Händen. Was sie erwartet, ist nur Verständnis und Liebe.“

 

Sielmanns Karrenzieher

Die Dokumentation erzählt von Heinz Sielmanns Dreharbeiten 1947/48 zum Kinofilm „Lied der Wildbahn“ in Ostfriesland. Die Arbeitsbedingungen waren in der Nachkriegszeit beschwerlich: Die Filmausrüstung musste mit einem einfachen Handkarren von Drehort zu Drehort befördert werden. Für diese Arbeit des Karrenziehers hatte Heinz Sielmann seinen alten Freund Joseph Beuys rekrutiert. Die Beiden hatten sich während des Krieges kennengelernt: Der Tierfilmer Sielmann hatte den Künstler Beuys zum Funker ausgebildet. Diverse Zeitzeugen von damals erzählen in Interviews davon – zum Teil hochdeutsch untertitelt.

Treffpunkt: Obergeschoss Natur-Erlebnishaus

Kosten: Eintritt frei, Spende erbeten.

Anmeldung und Information: Tel. 05527-914 208 | besucherservice(at)sielmann-stiftung.de

 

Inge und Heinz Sielmann bei den Dreharbeiten zu "Lied der Wildbahn". Foto: Heinz Sielmann Stiftung