© Klaus Leidorf

Biotopverbünde

Engmaschige Rettungsnetze für die Natur

Auf die Verbindung kommt es an!

Unser Nutzungsdruck auf die Landschaft ist enorm. Ein hoher Flächenverbrauch und die Intensivierung der Landnutzung haben dazu geführt, dass wertvolle Lebensräume verloren gehen und vielerorts nur noch kleine, isolierte Biotopflächen übrig geblieben sind. Doch es besteht Hoffnung: Indem wir Biotope miteinander verbinden und neue herstellen, können wir dem Artenrückgang begegnen und ihn lokal sogar umkehren.

© Jonathan Fieber/igreen

Was ist ein Biotopverbund?

In Deutschland leben über 71.500 Tier-, Pflanzen- und Pilzarten. Sie sind alle an bestimmte Lebensbedingungen angepasst und deshalb auf entsprechende Lebensräume (Biotope) angewiesen. Biotope müssen in ausreichender Zahl und in einem guten Zustand in der Landschaft vorhanden sein. Die Landschaft muss aber auch durchwanderbar sein, damit grundsätzliche ökologische Mechanismen funktionieren:

  • Individuen- und Genaustausch zwischen Populationen

  • Besiedlung neuer Lebensräume

  • Reaktionsmöglichkeiten auf klimatische Veränderungen

Dieses Netz aus Lebensräumen und Verbindungselementen wird als Biotopverbund bezeichnet und stellt die Lebensgrundlage für unsere Tier- und Pflanzenwelt dar.

 

Grüne Infrastruktur für Tiere, Pflanzen und Menschen

Naturschutz und Landnutzung schließen sich nicht aus, sondern können sich gegenseitig stärken. Wo der Mensch wertvolle Biotopstrukturen schafft und erhält, kann sich die Natur erholen und die Artenvielfalt zurückkehren. Auf diese Weise kann sich die Qualität der Böden, der Luft und des Wassers erheblich verbessern, was sich positiv auf die Landnutzung auswirkt. Aus intensiv genutzten Äckern werden Weiherlandschaften. Überalterte Streuobstwiesen werden gepflegt und verjüngt und damit zum Paradies für viele Insekten- und Vogelarten. Wasserbüffel beweiden als tierische Landschaftspfleger feuchte Standorte. So entstehen Rettungsanker in der Landschaft, aber auch neue Erlebnis- und Erholungsorte für Menschen.

Lernen Sie unsere Biotopverbünde kennen!

Erfolge in Zahlen

Der Heinz-Sielmann-Weiher bei Billafingen in Baden-Württemberg war das erste Biotop, das durch die Heinz Sielmann Stiftung im Biotopverbund Bodensee erschaffen wurde. Der Standort des heutigen Weihers wurde zwischen 2004 und 2018 intensiv beobachtet.

25000

Vögel halten sich innerhalb eines Jahresverlaufs am Heinz-Sielmann-Weiher auf

40 %

mehr Vogelarten leben seit Einrichtung des Weihers dort

5000

ausgewachsene Erdkröten wurden gezählt

35

verschiedene Libellenarten konnten am Weiher beobachtet werden

340

Blütenpflanzen konnten nachgewiesen werden

„Der erste Biotopverbund am Bodensee ist ein schlagfertiges Erfolgsmodell geworden. Nun können wir das Konzept deutschlandweit umsetzen.“

– Prof. Dr. Peter Berthold
Ornithologe und Initiator der Biotopverbund-Idee

 

Im Video-Interview spricht der passionierte Naturschützer über die Gründe des Artenschwundes und zeigt, welche Chance Biotopverbünde und erfolgreiche Naturschutz­projekte für Deutschland bieten. Anhand der Geschichte des Biotopverbundes Bodensee zeigt er, welche positiven Effekte sich in Zusammenarbeit mit Gemeinden, Flächenbesitzer:innen und engagierten Unterstützer:innen für den Naturschutz ergeben und wie jede:r Einzelne dazu beitragen kann, unsere Lebensgrundlage langfristig zu schützen.

 

Biotopverbund bundesweit

Auf der Website biotopverbund.de finden Sie Kontakte, Modellprojekte und Informationen, wie und warum wir das Netzwerk aus Biotopen in Deutschland gemeinsam weiter ausbauen wollen.

Hier stehen Wissenstransfer und Beratung für Kommunen im Fokus!

Packen wir's an!

Sie suchen praktische Informationen zur Umsetzung eines Biotopprojekts? Dann laden Sie jetzt unseren kostenfreien Ratgeber "In 10 Schritten zum Biotop" herunter.

Gern senden wir Ihnen auch die gedruckte Broschüre zu. Bitte nutzen Sie hierfür unser Bestellformular.

Spenden Sie Lebensraum!

Biotopverbünde sind das beste Mittel, um die Vielfalt zu erhalten und sogar zu erhöhen.

Mit Ihrer Unterstützung können wir die Natur in den Biotopverbünden langfristig pflegen und schützen, damit Tier- und Pflanzenbestände sich erholen, stabilisieren und weiter ausbreiten können!

Bleiben wir in Verbindung?

Sie möchten monatlich über aktuelle Projekte und Veranstaltungen der Heinz Sielmann Stiftung informiert werden? Tragen Sie sich hier ein:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.